Dirk Möller

Dirk Möller ist der Kandidat des Wahlkreises 32 für den Landtag

 

Leben

Dirk Möller wurde am 28.September 1961 in Weimar geboren. Aufgewachsen ist er in Ottstedt am Berge, einem kleinen Ort im heutigen Landkreis Weimarer Land. Seine Eltern waren in der Landwirtschaft tätig, er hat einen jüngeren Bruder. Von 1968 bis 1976 besuchte er die Polytechnische Oberschule in Niederzimmern und von 1976 bis 1980 die Erweiterte Oberschule in Bad Berka. Aus gesundheitlichen Gründen wurde er ausgemustert und konnte auf Grund dessen sein Studium unmittelbar nach dem Abitur beginnen. Er studierte von 1980 bis 1984 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und schloss als Diplomlehrer für Staatsbürgerkunde und Geschichte ab. Nach dem Abschluss des Studiums nahm er seine Tätigkeit als Lehrer an der Polytechnischen Oberschule "Werner Lamberz" in Bad Berka auf. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Derzeit lebt er in Weimar.

 

Politische Arbeit

Ab 1988 war er politischer Mitarbeiter der SED-Kreisleitung Weimar und im November 1989 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes Weimar der SED, später der SED/PDS, gewählt. Von 1990 bis 1991 leitete er die Geschäftstelle des Kreisvorstandes der PDS Weimar und ab 1992 war er Regionalmitarbeiter des Landesvorstandes der PDS Thüringen.

Von 1993 bis 2009 war er Vorsitzender des Kreisverbandes der PDS - seit es die PDS gab, war er mit ihrem Mandat parlamentarisch in Thüringen unterwegs. Von 1990 bis 1994 als Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Landkreises Weimar und als Mitglied im Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss sowie im Jugendhilfeausschuss. Mit der Kommunalwahl 1994 wurde er in den Weimarer Stadtrat gewählt und bis 1999 war er stellvertretender Vorsitzender der Fraktion und Mitglied im Kultur- und Jugendhilfeausschuss. 1997 wurde er zum Vorsitzenden des Kulturausschusses des Weimarer Stadtrates gewählt und ist dies auch bis in die aktuelle Legislatur geblieben. Seit 1999 leitet er die Fraktion als deren Vorsitzender.

 

Ein neuer Lebensabschnitt

Durch die hervorragenden Ergebnisse zu den Wahlen der Oberbürgermeister, Landräte und hauptamtlichen Bürgermeister übernehmen fünf bisherige Landtagsabgeordnete die Aufgaben von Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landrätinnen. Möller gehört zu den fünf Nachrückern, die ab dem 1. Juli 2012 die Aufgaben und Wahlkreise der fünf bisherigen Landtagsabgeordneten übernahmen. Das bedeutet, dass er im Landtag und im Landkreis Sömmerda seine zukünftigen Arbeitsschwerpunkte hat, dass er sein Stadtratsmandat in Weimar aber trotzdem weiter ausüben wird. Möller dazu: "An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei all denen zu bedanken, die mich in meiner bisherigen ehrenamtlichen und beruflichen Tätigkeit in diesem Kreisverband unterstützt haben. Es war eine tolle Zeit, die ich nicht missen möchte und mit vielen lieben Menschen, Erlebnissen, und Geschichten [...] verbinde. Ich hoffe auf die Unterstützung der Mitglieder des Kreisverbandes bei der Organisation der Präsenz hier vor Ort und freue mich auf die neuen Aufgaben in Erfurt, Sömmerda und Weimar." 

 

Kontakt:

 

Landtag:

Tel: 0361 - 377 2314

Fax: 0361 - 377 2416

Mail: moeller.dirk@die-linke-thl.de

 

WBC:

z.H.: Dirk Möller, Wahlbüro Central 2014

Marktstraße 17, 99423 Weimar

Tel: 03643 - 20 26 45

Mail: linke@wahlzentrale-weimar.de

Dirk Möllers Website

 

_______________________________________________________________________________________

Steffen Dittes

Steffen Dittes ist der Kandidat des Wahlkreises 30 für den Landtag

 

Leben

Dittes besuchte von 1980 bis 1990 die Polytechnische Oberschule in Weimar. 1993 erreichte er das Abitur. Von 1994 bis 2004 war er Mitglied des Thüringer Landtages und von 1999 bis 2011 Mitglied des Stadtrates Arnstadt. Von 2001 bis 2004 besuchte er ein berufsbegleitendes Studium an der Thüringische Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Erfurt e.V. an welcher er einen Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt (VWA) erreichte. Von 2005 bis 2008 studierte er an der Universität Erfurt im Studiengang BA-Staatswissenschaften.

 

Politische Arbeit

Am 15. März wurde Dittes im Wahlkreis 30 zum Direktkandidaten der LINKEN gewählt. Er spricht von "...einer spannenden Aufgabe im Wahlkampf, in dem es um einen Politikwechsel für Thüringen gehen wird, denn der Gegenkandidat der CDU ist der Fraktionsvorsitzende im Thüringer Landtag - Mike Mohring...". Die Wahlvertreterversammlung wählte ihn auf den Listenplatz 14 der Landesliste der LINKEN Thüringen. Seit November 2013 ist er stellvertretender Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE in Thüringen. Im Thüringer Landtag arbeitet Dittes für die Fraktion DIE LINKE als wissenschaftlicher Referent im Ressort "Kommunales und Inneres". Seine Arbeitsschwerpunkte sind dabei Ordnungs- und Sicherheitspolitik, Polizei und Geheimdienste, Öffentlicher Dienst und Dienstrecht, Personalvertretungsrecht, Migrations- und Flüchtlingspolitik, Antifaschismus, Datenschutz und Konversion. Im Projekt Bildungsspektrum ist er als Referent und Teamer im Bereich der politischen Erwachsenenbildung tätig.

 

Kontakt:

z.H.: Steffen Dittes, DIE LINKE. Thüringen

Eugen-Richter-Straße 44, 99085 Erfurt

Tel.:  0361 - 6011130

Fax:  0361 - 6011141

Mail: sdittes@die-linke-thueringen.de

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

Ercan Ayboga

Ercan Ayboga ist der Kandidat des Wahlkreises 31 für den Landtag

Aufgewachsen im Rhein-Main Gebiet engagierte sich Ayboga schon früh ehrenamtlich gegen Diskriminierung, Krieg und zerstörerische Großprojekte in diversen Initiativen. 
Nach seinem Studium an der TU Darmstadt und einer zweieinhalbjährigen Auslandstätigkeit kam er Anfang 2007 nach Thüringen, um in Weimar am Institut für Wasserwesen zu arbeiten und zu promovieren.
Seitdem ist er in der LINKEN aktiv und beschäftigt sich vorrangig mit den Themen Umwelt- und Naturschutz, Infrastruktur und Frieden. Als einer der Vorsitzenden des Kulturvereins Mesopotamien e.V. ist er auch mit der Migrations- und Inklusionspolitik Thüringens bestens vertraut.
Zurzeit arbeit Ayboga für die Umweltorganisation Deutsche Umwelthilfe e.V. als Projektmanager des Projekts „Schutz des Fischotters vor Straßenverkehr in Thüringen“.
Sowohl beruflich als auch politisch ist er in Thüringen bestens verwurzelt, vernetzt und fühlt sich bereit, für DIE LINKE auf Landesebene Verantwortung zu übernehmen.

 

Ayboga: "Wir von der LINKEN wollen mehr sein als nur ein soziales Korrektiv von 24 Jahren CDU und SPD -Herrschaft in Thüringen. Wir setzen uns vielmehr aktiv dafür ein, dauerhafte Alternativen für eine solidarische, ökologische und inklusive Gesellschaft zu verwirklichen. Wir wollen den Menschen im Weimarer Land im Rahmen einer starken Daseinsvorsorge mit einem fahrscheinfreien ÖPNV gute Anschlussmöglichkeiten bieten. Ein zentrales Anliegen ist es zudem, die Willkommenskultur hier im Kreis mit Leben und Solidarität zu füllen. Gemeinsam mit Ihnen können wir Thüringen "fair ändern" - deshalb bitte ich um Ihre Stimme."

 

z.H.: Ercan Ayboga, Wahlbüro Central 2014

Marktstraße 17, 99423 Weimar

Tel.:  03643 - 20 26 45

Mail info@ayboga.net

www.ayboga.net

http://ercanayboga.blogspot.de/

 

_______________________________________________________________________________________