abgeornetenwatch.de

 

Sie haben Fragen zur politischen Arbeit unserer Kandidaten? Stellen Sie sie hier

 

Spenden

Sparkasse Mittelthüringen

Konto-Nr.: 301013608

BLZ: 820 510 00I

IBAN: DE34 8205 1000 0301 0136 08

BIC: HELADEF1WEM

 

Termine

19. Januar 2018 - 19. Juli 2018 | 3 Einträge gefunden
Neujahrsempfang der Linken Apolda-Weimar
22. Januar 2018 18:00 – 22:00 Uhr
Zu unserem Neujahrsempfang laden wir Sie in die Stadtbücherei ein. Es gibt: Ein Grußwort von der Ministerin Heike Werner Political Poetry Neujahrsgespräch mit MandatsträgerInnen Musikalische Untermalung Dabei sind: Gabi Zimmer, Martina Renner, Ralph Lenkert, Sabine Berninger und Steffen Dittes sowie DIE LINKE Weimar / Weimarer Land, die Kreistagsfraktion DIE LINKE Weimarer Land und die Stadtratsfraktionen der Städte Weimar, Apolda, Blankenhain und Bad Berka (DIE LINKE. Bad Berka)mehr...
KV-AWE Gewölbekeller der Stadtbücherei Weimar, Steubenstraße 1
Filmpremiere: Free Lunch Society
1. Februar 2018 19:30 – 22:00 Uhr
Das bedingungslose Grundeinkommen bedeutet Geld für alle – als Menschenrecht ohne Gegenleistung! Visionäres Reformprojekt, neoliberale Axt an den Wurzeln des Sozialstaates oder sozialromantische linke Utopie? Je nach Art und Umfang zeigt das Grundeinkommen sehr verschiedene ideologische Gesichter. mehr...
Lichthaus, Weimar
Auftaktveranstaltung Werkstattprozess Bedingungsloses Grundeinkommen
2. Februar 2018 15:00 – 18:00 Uhr
In der Diskussion um das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) stehen Fragen im Vordergrund, wie Menschen in Zukunft über ein sicheres Einkommen vor Armut bewahrt werden und gleichzeitig ihre individuelle Entscheidungsfreiheit über Umfang und Art der Arbeit gestärkt wird. Nicht mehr jede Arbeit annehmen zu müssen und die Angst vor Erwerbslosigkeit, sozialem Abstieg und Hartz IV zu bändigen, wäre ein wichtiger emanzipatorischer Schritt. mehr...
Mon Ami, Weimar
 

 

Hier spricht die Wahlzentrale:

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde und Sympathisanten!

 

In nicht einmal drei Wochen kann eine neue, zukunftsgerichtete Mehrheit in unserem Landtag Wirklichkeit sein. Dafür wird jeder von uns gebraucht. Selbst etwas tun - sonst geschieht nichts!

Schon einige Meilensteine liegen inzwischen in unserem Landtagswahlkampf 2014 hinter uns. Erfolgreiche und allseits gelobte Großflächenplakate unserer Spitzenkandidaten schmücken Stadt und Land.

Unsere Veranstaltung zum Auftakt des Wahlkampfes in Weimar-Nord mit dem Roten Sofa und Bodo Ramelow inmitten aller Direktkandidaten gelang inhaltlich und organisatorisch noch besser als wir zu hoffen wagten, und wurde zugleich ein schönes Fest für Groß und Klein.

In den nächsten Wochen stehen jede Menge Aufgaben an. Deshalb bitten wir Euch sehr herzlich um Hilfe jeglicher Art. Jeder ist wichtig, jeder kann etwas tun! Unsere Infostände sind zu besetzen und  Wahlzeitungen sind auszutragen. Gerade bezüglich der Stände sind wir dringend auf Eure Solidarität und Unterstützung angewiesen. Bitte greift der Wahlzentrale unter die Arme. Gemeinsam sind wir nicht nur stark, sondern auch erfolgreich.

Wer helfen kann, möge sich bitte im Wahlbüro (Telefon: 03643/202645) melden. Ganz besonders gern würden wir Euch auch bei unserer Großveranstaltung und dem Friedensfest am 5 September 2014 um 14:00 Uhr auf dem Herderplatz begrüßen. Ungewöhnliche Aktionen, ein gutes Programm und reichlich Verpflegung werden vorhanden sein - Bodo Ramelow und Gregor Gysi fliegen ein und zünden mit uns gemeinsam die letzte Stufe unserer Rakete auf der Fahrt in die Landesregierung.

Denn, liebe Freundinnen und Freunde: Wir haben die einmalige und vollkommen realistische Chance, einen politischen Wechsel mit Saft und Kraft herbeizuführen und den ersten Ministerpräsidenten der LINKE in der Bundesrepublik ins Amt zu hieven! Hierbei zählt jedes Direktmandat und jede Zweitstimme. Um diese müssen wir aber kämpfen, zäh, fröhlich und unnachgiebig. Wir sind DIE LINKE - nicht rückwärts- sondern vorwärtsgewandt, wir gestalten Zukunft statt bloß Überholtes zu verwalten! Helft bitte mit, jede/r von Euch an ihrem/seinem Platz, Ercan Ayboga, Steffen Dittes und Dirk Möller in den Landtag zu bringen, damit Bodo Ramelow mit einer sicheren Mehrheit ein noch besseres, gerechteres und fröhlicheres Thüringen bauen kann. 

In eigener Sache: Diesmal sind wir sparsam gewesen, aber: finanzielle Unterstützung ist natürlich noch vonnöten. Jeder Euro der dazukommt ist ein kleines Licht auf der Stufe zum Machtwechsel. Denn auf dem Weg müssen wir auch klar sehen können.Wir danken allen, die sich schon, zum Teil bis an den Rand ihrer Kräfte, eingesetzt haben, und hoffen auf eine Steigerung unseres Potentials bis auf den letzten Metern. Helft mit. Praktizieren wir Solidarität überall, wo es möglich ist.

 

In der Wahlzentrale brennt noch Licht...

 

Mit herzlichen solidarischen Grüßen,

 

Karin Scholz & Bjørn Waag

Wahlbüro Zentrale 2014

DIE LINKE Apolda-Weimar

 

__________________________________________________________________________________________________

 

Zurück zur Startseite