26. März 2018 Udo Nauber

Die LINKE Apolda-Weimar unterstützt Landratskandidaten Julian Schwark (SPD)

Die Kreisverband Weimar / Weimarer Land hat auf seiner Mitglieder-versammlung am 10.03. im Bad Berkaer Zeughaus neben der Unterstützung von OB Wolf in Weimar auch die Unterstützung des Landratskandidaten Julian Schwark beschlossen.

Dieser Entscheidung sind mehrere gemeinsame Arbeitssitzungen von Vorständen der Kreisverbände aus SPD und DIE LINKE vorangegangen. Die Vertreter bemerkten schnell ein gutes Arbeitsklima sowie eine große Über-einstimmung der kommenden Herausforderungen. Im Ergebnis ist ein gemeinsames Wahlprogramm entstanden. Unter anderem mit einer Stärkung der Bildung wie z.B. dem Erhalt der bisherigen Schulstandorte sowie den Ausbau und Neubau wichtiger Standorte. Beispielsweise soll der Ausbau des Schullandheims in Tonndorf mit einem nachhaltigen Konzept seinen Erhalt festigen. Weiterhin kommt der Sicherung und Weiterentwicklung des ÖPNV im Kreis eine tragende Rolle zu. Viele Ziele u.a. eine Ehrenamtskarte, ein Azubi Ticket und die Unterstützung der Feuerwehren gilt es dabei gemeinsam anzugehen, um ein attraktives Lebensumfeld im Weimarer Land zu erhalten und auszubauen.

Julian Schwark, 33 Jahre und promovierter Maschinenbau und Verfahrens-techniker überzeugte als gemeinsamer Kandidat.

Bereits am Dienstag zur Vorstandssitzung des Kreisverbandes DIE LINKE Weimar / Weimarer Land wurden weitere organisatorische Schritte gemeinsam besprochen und beschlossen.

Mit der Unterstützung von Julian Schwark beginnt eine neue Zusammenarbeit zwischen SPD und DIE LINKE im Kreis, die sich nicht nur Im Wahlkampf bereits wiederspiegelt, sondern auch für die weiteren langfristigen Heraus-forderungen eine gute Grundlage darstellt.

Quelle: http://www.die-linke-apolda-weimar.de/politik/aktuelles/artikel/die-linke-apolda-weimar-unterstuetzt-landratskandidaten-julian-schwark-spd/