27. Juni 2018

LINKES Friedensfest 2018 - braucht Unterstüzung!

Als Initiatorin lädt DIE LINKE. Apolda-Weimar wieder Vereine wie Welt ohne Waffen e.V., den Prager Hausverein, den Thüringer Verband der VdN/BdA Basisorganisation Weimar, den DGB und andere Initiativen und Vereine ein. Wir wollen ein Zeichen setzen gegen jeden Krieg, gegen deutsche und internationale Waffenexporte in Kriegsgebiete, gegen politische Anschauungen, welche diese Tatsachen leugnen oder als gegeben akzeptieren. Wir wollen Zeichen setzen für ein friedliches, gleichberechtigtes Miteinander aller Menschen und Religionen, für einen normalen menschlichen Umgang mit Kriegsflüchtlingen und gegen jede Art populistische Agitation.
Wie immer sind wir bestrebt, ein hochwertiges und abwechslungsreiches Programm zu bieten. Im Mittelpunkt stehen zwei Bands aus Thüringen - Franziska Schicketanz und nthirteen (Gewinner der "Musik durchs Land Tour 2018) - und Redebeiträge von Pfarrer Lothar König, Sabine Berninger und Martin Schirdewan. Auch werden wieder GenossInnen unseres Kreisverbandes in einer kompakten und mehrstimmigen Lesung Beispiele poetischer Bewältigung des Themas Frieden vortragen. Abschluss wird traditionell das Aufsteigen der Friedenstauben sein. Durch das Fest führen uns Martina Renner und Steffen Dittes. Kaffee und leckerer Kuchen wir ebenfalls vor Ort erhältich sein.

Leider leben wir nun einmal in einer von Geld bestimmten Gesellschaft. So verursacht eine solche Veranstaltung eben auch hohe Kosten. Hier sind wir auf Eure freundschaftliche und solidarische Unterstützung angewiesen und bitten deshalb sehr herzlich um eine Spende, sei sie auch so bescheiden, auf das angegebene Konto.
Empfänger: "Die Linke Apolda/Weimar" -
Kennwort:  "Friedensfest 2017"( wichtig!!)
IBAN: DE34820510000301013608
BIC: HELADEF1WEM

Seid alle schon heute herzlich eingeladen. Zeigt durch Eure Spende und auch durch Eure Teilnahme am Friedensfest Eure Verbundenheit mit unserer guten Sache. Der Erhalt des Friedens ist unser oberstes Gebot und jeder kann nach seinen Möglichkeiten dazu beitragen, den Frieden weitere 73 Jahre und länger zu erhalten. Der Kreisvorstand und die Organisatoren senden jedem Einzelnen ihren Dank und herzliche, solidarische Grüße.

Quelle: http://www.die-linke-apolda-weimar.de/politik/aktuelles/artikel/linkes-friedensfest-2018-braucht-unterstuezung/