28. Januar 2017 Stefanie Handke, Daniel Priem

Bericht der ersten GMV des Jahres 2017 in Oßmannstedt

Von links nach rechts: Gabriele Trost, Daniel Priem, Kevin Reichenbach, Jana Körber, Stefanie Handke, Udo Nauber Constanze Kubitz, Dr. Alexander Bierbach

Am 28.1.17 kamen in Oßmannstedt die Mitglieder des Kreisverbandes Apolda/Weimar zur ihrer ersten Gesamtmitgliederversammlung des Jahres 2017 zusammen. Neben den Kreismitgliedern waren die Bundestagsabgeordnete Martina Renner, die Landtagsabgeordneten Sabine Berninger und Steffen Dittes sowie die Landesgeschäftsführerin Anke Hofmann-Domke vor Ort. Auf der Tagesordnung war die Entlastung des alten Vorstandes zu finden, sowie die Wahl des neuen Vorstandes.

Der Begrüßung der Gäste folgten die Rechenschaftsberichte des stellvertretenden Kreisvorsitzenden Frank Lange und des Schatzmeisters Dr. Alexander Bierbach.

Im Anschluss diskutierten die anwesenden Mitglieder des Kreisverbandes die Größe des künftigen Vorstands; die Abstimmung ergab schließlich eine Zahl von 8. Personen.

Der 33 Jahre alte Transportunternehmer Kevin Reichenbach aus Apolda bewarb sich um den Vorsitz des Kreisverbandes. Er verwies in seiner Bewerbungsrede unter anderem auf die große Aufgabe, die dem KV mit dem Bundestagswahlkampf 2017 bevorsteht. Weitere zentrale Anliegen sind ihm eine Stärkung des Kreisverbandes nach innen und nach außen.

Als stellvertretende Vorsitzende wurde die 45jährige Stadträtin Jana Körber aus Weimar gewählt. Sie bekräftige nochmals die von Reichenbach angebrachten Punkte und fügte hinzu, dass sie ihre Aufgabe vor allem in der Planung und Ausrichtung von Veranstaltungen sieht. Zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurde der 34 Jahre alte Selbstständige und Stadtrat aus Bad Berka, Udo Nauber, gewählt. Alexander Bierbach, der sich einer großen Beliebtheit erfreuen kann und bereits in der Vergangenheit sehr gute Arbeit leistete, wird auch im neuen Vorstand das Amt als Schatzmeister bekleiden.

Weitere Vorstandsmitglieder sind Gabriele Trost (42), Stefanie Handke (30), Constanze Kubitz (40) und Daniel Priem (23). Damit hat der Kreisverband den im Durchschnitt jüngsten Kreisvorstand im Land Thüringen – auch an den Landesverband, sowie an die Basis ein wichtiges Signal, dies wurde auch von der Landesgeschäftsführerin, Anke Hofmann-Domke bemerkenswert hervorgehoben

Zuletzt mussten noch zwei Mitglieder in den Landesausschuss gewählt werden. Dafür bewarben sich Karin Scholz und Christian Müller aus Weimar. Beide wurden mit großer Mehrheit bestätigt.