5. Oktober 2016 Gudrun Kittel

Aktiv werden gegen den Pflegenotstand und für eine gute Gesundheitsversorgung für alle

Im Rahmen der bundesweiten Kampagne der LINKEN  „ Das muss drin sein“ machten am Mittwochvormittag Mitglieder der Apoldaer LINKEN gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Kersten Steinke auf den Pflegnotstand aufmerksam.

An einem Infostand auf dem Apoldaer Marktplatz warben sie erfolgreich um Unterstützungsunterschriften für ihre Forderung für 100.000 Pflegekräfte mehr in deutschen Krankenhäusern.

Die LINKE fordert die Bundesregierung und speziell Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU)  auf, endlich zu handeln. Eine per Gesetz festgelegte Personalbemessung ist dafür die Voraussetzung. Wir brauchen verbindliche Vorgaben, wie viele Pflegekräfte für wie viele Patienten und Patientinnen benötigt werden. Mehr Pflegepersonal ist für alle gut, Patienten können besser versorgt werden, weniger Stress für das Personal bedeutet auch bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten.