4. Mai 2017 Daniel Priem

„Café Gedanken frei“ lädt zum Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Martina Renner

Die Eckermann-Buchhandlung in der Markstraße 2 in Weimar wird am Samstag, den 6. Mai 2017 um 15 Uhr zum Schauplatz des „Café Gedanken frei“ mit der Bundestagsabgeordneten Martina Renner (DIE LINKE). In einer gemütlichen Atmosphäre wird die Politikerin einen ganz persönlichen Einblick in ihren Arbeitsalltag geben und darüber sprechen, wie sie mit Rückschlägen umgeht, welche Erfolge sie besonders beflügeln und wie ihre politische Utopie aussieht. Die beliebte Veranstaltungsreihe „Café Gedanken frei“ bietet dabei Raum für zwanglose Gespräche und erlaubt auch Nachfragen des interessierten Publikums. Zu Gast waren bereits lokale und nationale Größen, wie der Ministerpräsident Thüringens Bodo Ramelow oder der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek.

 

Martina Renner ist Mitglied des deutschen Bundestages und Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion. Im Dezember 2016 wurde sie zur Direktkandidatin der LINKE des Wahlkreises 193 - Erfurt, Weimar und Weimarer Land II ernannt. Ihre politische Karriere begann in Thüringen, wo sie sich in den Jahren 2012/2013 als Obfrau ihrer Fraktion im NSU-Untersuchungsausschuss einen Namen machte. Aktuell befasst sich Martina Renner mit brisanten innenpolitischen Fragestellungen, insbesondere mit den Themen Datenschutz und Überwachung im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages.