27. Juli 2017 Daniel Priem

Internationaler Tag der Freundschaft mit der Bundestagsabgeordneten Martina Renner und dem Kreisverband der Linken

Der 30. Juli ist der Internationale Tag der Freundschaft. Da die Liebe bekanntlich durch den Magen geht, lädt der Kreisverband DIE LINKE Apolda-Weimar an diesem besonderen Tag ab 14 Uhr zu einem politischen Schmaus vor dem Wittumspalais in Weimar ein. Denn wo könnte die Freundschaft besser gefeiert werden als hier, wo das Denkmal von Goethe und Schiller seit mehr als einem Jahrhundert von der engen Verbindung der Dichter erzählt und deren Freundschaft auf diese Weise die Zeit überdauert.

 

Zu Gast ist auch die Bundestagsabgeordnete Martina Renner. Mit den Gästen möchte sie zu Tisch darüber ins Gespräch kommen, wie eine zukünftige solidarische Gesellschaft aussehen sollte, wie aus Fremden Freunde werden und welchen Beitrag die Politik dazu leisten kann. Zum Tag der Freundschaft setzen der Kreisverband DIE LINKE Apolda-Weimar und Martina Renner so gemeinsam ein Zeichen für kulturelle Vielfalt und einen respektvollen Umgang miteinander.

 

Martina Renner ist Mitglied des deutschen Bundestages und Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion. Im Dezember 2016 wurde sie zur Direktkandidatin der Partei DIE LINKE für den Wahlkreis 193 – Erfurt, Weimar und Weimarer Land II – ernannt. Ihre politische Karriere begann in Thüringen, wo sie sich in den Jahren 2012/2013 als Obfrau ihrer Fraktion im NSU-Untersuchungsausschuss einen Namen machte. Martina Renner beschäftigt sich insbesondere mit innenpolitischen Fragestellungen, zuletzt mit den Themen Datenschutz und Überwachung im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages.

 

Internationaler Tag der Freundschaft | Sonntag, 30. Juli 2017, ab 14.00 Uhr | Theaterplatz vor Wittumspalais, Weimar