26. März 2018 Dr. Frank Bellmann

LINKE – Politik in Weimar

Das neue Bauhaus-Museum ist fast fertig. Dabei hat es in den vergangenen Jahren viel Streit gegeben. Der Standort, die Ausstattung und zuletzt die Fassade haben die Gemüter bewegt, doch letzten Endes hat sich das Projekt durchgesetzt und wir sehen einer Eröffnung im nächsten Jahr entgegen. Weimar hat nur wenige Industriearbeitsplätze und lebt vom Tourismus. Das Bauhaus stellt hier eine Bereicherung dar.

Auch auf anderen Gebieten ist die Kommune erfolgreich gewesen. Nachdem eine große Zahl von Schulen bereits saniert ist, werden derzeit umfangreiche Mittel in den Bau und die Sanierung unserer Sportstätten investiert. Die Hochkultur wird gefördert durch die Erweiterung der Redoute und Modernisierungen im DNT.

Die Zahl der in den letzten Jahren neu gebauten Wohnungen überschreitet mittlerweile den Bevölkerungszuwachs. In den nächsten Jahren werden zusätzliche Aufgaben auf uns zukommen. So werden viele Menschen in Rente gehen, die auf Grundsicherung im Alter angewiesen sind. Hier ist es wichtig, dass eine materielle und soziale Teilhabe weiterhin gesichert ist. Unabhängig von diesen großen Schwerpunkten muss aber auch verstärkt darauf geachtet werden, dass unsere Kommune lebenswert bleibt.

Das heißt für uns: kein Verkauf des kommunalen Eigentums, Schaffung preiswerten Wohnraums, kostengünstiger Personennahverkehr, Nutzung erneuerbarer Energiequellen, Förderung des Sports und der Breitenkultur, Sanierung von Spielplätzen und Erhalt der innerstädtischen Grünflächen.