30. November 2017

Podiumsdisussion: Geht’s wirklich nicht besser? Drogenpolitische Konzepte im Austausch

Am Donnerstag, 07.12.2017 19.00 Uhr, findet im Kleinkunstsaal des mon ami in Weimar die Podiumsdisussion „Geht’s wirklich nicht besser? Drogenpolitische Konzepte im Austausch“ statt. Damit soll auch die Gründung einer Ortsgruppe der linksjugend [‘solid] Thüringen in Weimar und dem Weimarer Land mit einem hochkarätigen Auftakt begleitet werden.

Die Forderungen nach Regulierung werden besonders im Fall legaler Bezugsmöglichkeiten und Eigenanbau von Cannabis immer lauter – erst vor kurzem übererfüllte eine Petition des Deutschen Hanfverbandes (DHV) an den Bundestag das nötige Quorum erheblich und wurde erfolgreichste Petition 2017. Egal, was man davon halten mag: Die Gegnerinnen und Gegner von Verboten machen in Debatten auf ernstzunehmende Probleme der repressiven Drogenpolitik aufmerksam, für die offenbar noch keine geeignete Lösung gefunden ist. Allerdings gibt es aktuell keine parlamentarischen Mehrheiten für einen fortschrittlicheren Ansatz im Umgang mit psychoaktiven Substanzen und gerade Drogenpolitik erfordert breite gesellschaftliche Akzeptanz.

Ein Beitrag zu Verbesserungen kann es also sein, für mehr Verständnis zu sorgen – sowohl für die Argumente für eine Regulierung als auch für die Bedenken, Zweifel und Sorgen, die für nach wie vor viele Menschen gegen eine Abkehr von der Repression sprechen. Als Auftakt für unsere neue Ortsgruppe in der linksjugend [‘solid] Thüringen stellen wir uns deshalb die Frage, ob es stimmt, dass das Verbot alternativlos ist oder doch neue Wege gefunden werden können. Darüber diskutieren wir mit:

  • Laura Wahl (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Thüringen
  • Martin Röckert (CDU), Mitglied im CDU-Bundesvorstand und Kreisvorstand der CDU Weimar, Referent für Grundsatzfragen und strategische Planung bei der Landesgeschäftsstelle der CDU Thüringen, ehem. Bundesvorsitzender des RCDS (Ring Christlich-Demokratischer Studenten)
  • Frank Tempel (DIE LINKE), Ehem. drogenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE, Kriminalbeamter und Träger des Hanf-Adlers 2017
  • Matti Drechsel (SPD),Vorsitzender der Jusos Weimar/Weimarer Land, Beisitzer im Vorstand der Weimarer SPD, sowie sachkundiger Bürger im Bau- und Umweltausschuss der Stadt Weimar