Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Neonazi-Musikszene in Thüringen floriert weiter

Am 5. und 6. Oktober werden erneut Tausende Neonazis zu einem großen Konzert im Weimarer Land erwartet. Katharina König-Preuss, Sprecherin für Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, äußert dazu mit Blick auf eine aktuelle Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage von ihr: „Thüringen ist nicht nur Spitzenreiter was die Durchführung von Neonazi-Konzerten angeht, auch die örtliche neonazistische Musikszene floriert weiter. 24 aktive Neonazi-Bands und extrem rechte Liedermacher sind in Thüringen ansässig, diese bespielen nicht nur die regionale Szene, sondern verbreiten den Exportschlager Rechtsrock über die Landesgrenzen hinaus, auf CDs, virtuell und bei Hunderten Auftritten auf extrem rechten Musikveranstaltungen. Sie transportieren die Ideologie, die immer... Weiterlesen


Ein neuer Feiertag für Thüringen: R2G macht Weltkindertag am 20. September zum gesetzlichen Feiertag

 „Jeder junge Mensch ist eine eigenständige Persönlichkeit. Wir wollen die Mitbestimmungsrechte unserer Kinder in unserer Gesellschaft stärken.“ Das erklären die regierungstragenden Fraktionen von DIE LINKE, SPD und Bündnis90/Die Grünen. Gute Bedingungen für junge Menschen in Thüringen zu schaffen, ist Kernanliegen der Koalition. Und um die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen noch stärker in den Fokus der Gesellschaft zu rücken, widmet r2g ihnen und ihren Familien einen neuen gesetzlichen Feiertag. Ab 2019 wird der Weltkindertag, der am 20. September begangen wird, ein zusätzlicher gesetzlicher Feiertag in Thüringen sein. Dafür haben die Koalitionsfraktionen einen Gesetzesentwurf vorgelegt.   „Was Kinder vor allem wollen und brauchen ist Zeit mit der Familie und den... Weiterlesen


Wir sind mehr

Am Wochenende sind in Chemnitz 4.500 Menschen gegen rechte Gewalt auf die Straße gegangen. Zusammen konnten sie den massiven Aufmarsch von AfD, Pegida und Neonazis stoppen. Angesichts der rechten Gefahr und der Verharmlosung durch die sächsische Regierung und Polizei nahmen in Berlin, Münster, Bremen und anderen Städten Tausende an Solidaritätsdemonstrationen gegen rechte Gewalt teil. DIE LINKE war mittendrin. In Frankfurt am Main kamen 15.000 Menschen zu einem Rock gegen Rechts. Am Montag kamen 65.000 Menschen in Chemnitz zum Open Air-Konzert #wirsindmehr (Fotoimpressionen), um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Katja Kipping, Parteivorsitzende der LINKEN, war eine von ihnen. #wirsindmehr sei ein Erfolg, so Silvio Lang, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE in Sachsen... Weiterlesen


Friedensfest in Weimar – Rüstungsindustrie und Faschisten Sand ins Getriebe streuen

Am Samstag, dem 01.09.2018 fand auf dem Weimarer Theaterplatz das „linke Friedensfest“ statt. Damit erinnert DIE LINKE traditionell an den 01.09.1939 – den Tag, an dem Deutschland den zweiten Weltkrieg mit dem Angriff auf Polen begann. Deutlich zeichnete sich in diesem Jahr der Schatten der Ereignisse von Chemnitz ab - die Bundestagsabgeordnete Martina Renner merkte am Rande an: „[…]diesen rechten Aufstand, diese faschistische Umsturzfantasie – die müssen wir jetzt stoppen und deswegen sind wir heute am ersten September nicht nur bundesweit auf der Straße für Frieden und Abrüstung, sondern auch gegen Nazis und mit Blick auf die deutsche Geschichte wissen wir, dass diese beiden Kämpfe zusammen geführt werden müssen“. Auch Lothar König thematisierte die Bedrohung von rechts sehr... Weiterlesen


Gudrun Wolfram

Karl Marx ehren – eine andere Art

Unser Versammlungsraum glich am 15. August einem Museum. Was gab es da alles zu entdecken: Bücher, Schriftstücke, Schautafeln mit Fotos von Denkmalen, Gemälden, Karikaturen, Briefmarken, Medaillen, Orden, Münzen, Wappen. All das einer Person gewidmet – Karl Marx. Wer trug diese Exponate in Jahren, vielleicht sogar Jahrzehnten zusammen? Frank Hildner ist es, der unsere Einladung gern annahm und uns einen Teil seiner Sammlung vorstellte. Wir wollten natürlich wissen, weshalb er sich gerade diesem Sammelobjekt widmete. Es hatte mit seinem Lehrerberuf und seiner Tätigkeit an der Medizinischen Fachschule Weimar zu tun. Er unterrichtete einem Grundkurs Philosophie. Alles begann mit dem Manifest der Kommunistischen Partei. Die älteste Ausgabe stammt aus dem Jahre 1920. Frank Hildner... Weiterlesen


  1. 09:00 - 18:00 Uhr
    Weimar

    Landesparteitag

    In meinen Kalender eintragen

Spenden

Sparkasse Mittelthüringen

Konto-Nr.: 301013608

BLZ: 82051000

IBAN: DE34 8205 1000 0301 0136 08

BIC: HELADEF1WEM