Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kommunalwahl 19. Juli 2020

Informationen zur Landgemeinderatswahl im Grammetal
Damit Junge im Grammetal alt werden können - DIE LINKE mit Felix Ehrich und Helmut Richter zur Landgemeinderatswahl im Grammetal am 19. Juli 2020

Stefan Wogawa

Michael Eberhardt tritt als Bürgermeisterkandidat der Linken in Blankenhain an

Die Linkspartei in Blankenhain schickt einen eigenen Kandidaten in die Bürgermeisterwahl im April. Die Basisgruppe in Blankenhain hat dazu Michael Eberhardt nominiert. Er gehört als parteiloses Mitglied seit 2009 der Stadtratsfraktion Die Linke an und ist dort stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Der 36-jährige Kaufmann ist in lokalen Nachhaltigkeits-Projekten (Agenda 21) tätig. Im Stadtrat der Lindenstadt arbeitet er im Ausschuss für Wirtschafts-, Regional- und Zukunftsplanung. Michael Eberhardt wohnt im Ortsteil Drößnitz. Damit hat die Linkspartei im Weimarer Land bisher drei Kandidaten aufgestellt. Bereits im Dezember 2011 wurden Stefan Wogawa aus Blankenhain/Schwarza als Landratskandidat und Michael Schade als Bürgermeisterkandidat in Apolda nominiert. Weiterlesen


Siegfried R. Krebs

Kabarett "SinnFlut" reist mit Loriot-Programm um die Welt

Am 4. Februar 2012 gastieren die beiden Hauptakteure des Kabaretts "SinnFlut", Astrid Bransky und Michael Kirmes-Seitz, nach Zustimmung von Susanne von Bülow, mit Ausschnitten aus dem LORIOT-Programm des Kabaretts „SinnFlut“ beim Goethe-Institut in Wellington/Neuseeland. Vier Wochen später , am 4. März 2012, präsentieren die Weimarer Kabarettisten ihr Loriot-Programm unter Einbeziehung des Goethe-Institutes in Peking in der Galerie "CU-Space" im 798-Art-District in Peking, wo zeitgleich auch eine Ausstellung mit Hinterglasbildern von Astrid Bransky gezeigt wird. Der neue Direktor des Goethe-Institutes in Peking ist nach eigener Aussage seit vielen Jahren ein großer Freund der Werke des verstorbenen Vicco von Bülow. Eine Vertreterin der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft und... Weiterlesen


Stefan Wogawa

Rechtspopulismus im Amtsblatt: „2 : 1“ gegen Münchberg

Ein „2 : 1“ gegen den Landrat ergab bisher die von der Kreistagsfraktion DIE LINKE. angekündigte und in Zusammenarbeit mit der Linksfraktion im Thüringer Landtag auch umgesetzte Prüfung der rechtspopulistischen Ausfälle von Hans-Helmut Münchberg im Amtsblatt. Darüber informiert Stefan Wogawa, Vorsitzender der Kreistagsfraktion. Heute sei im Landtag eine mündliche Anfrage des Abgeordneten Frank Kuschel zu Münchbergs Schreibdrang durch Innenstaatssekretär Bernhard Rieder beantwortet worden. Laut Rieder sei bei Münchbergs Kommentaren kein Bezug zur Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises zu erkennen. Leider habe die Rechtsaufsicht laut Rieder bisher nur „erwogen“, Münchberg deshalb auf die Grenzen der legitimen Öffentlichkeitsarbeit eines Landkreises hinzuweisen. Hier bestehe dringender... Weiterlesen


Michael Schade

Bürgermeister brüskiert erneut Stadträte

Der Apoldaer Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand brüskiert ein weiteres Mal den Stadtrat. Es geht um die Deckelung des Eigenanteils der Stadt an der Finanzierung der Landesgartenschau 2017. Hier wurde vom Stadtrat in seiner Sitzung am 12. Oktober vergangenen Jahres fraktionsübergreifend ein Beschluss auf den Weg gebracht, welcher die Stadtverwaltung beauftragt, einen ebensolchen Beschluss auf der Grundlage des Finanzierungskonzeptes zur Landesgartenschau in die Sitzung des Stadtrates am 21.12.11 ein zu bringen. Eisenbrand dachte gar nicht daran und begründete dies mit der noch laufenden Haushaltsberatung. Die Stadträte nahmen dies noch entgegenkommend zur Kenntnis. So dachte man, dass nun der zur oberen Begrenzung des städtischen Anteils zu fassende Beschluss in der Sitzung am 1. Februar... Weiterlesen


Jana Körber

Aus dem Weimarer Stadtrat - „Und es wird Licht ..., wenn`s schon nicht schallt ...“

In der Weimarer Stadtratssitzung am 25.01.2012 fragte unsere Fraktion, vor dem Hintergrund teilweiser fehlender Beleuchtung in den Straßen von Weimar an, ob es gesetzliche Regelungen für Straßenbeleuchtungen gibt und an welchen Orten Defizite existieren. Die Verwaltung antwortete wie folgt: Grundsätzlich ist die Einrichtung einer Straßenbeleuchtung eine selbstständige und freiwillige öffentliche Verantwortung. Allerdings ist sie im Rahmen der Daseinsvorsorge, Förderung des öffentlichen Lebens und Kriminalprävention eine wichtige Aufgabe. Eine spezielle Beleuchtungspflicht muss nur dort gewährt werden, wo Gefahren lauern, z.B. schlechter baulicher Zustand von Straßen und Wegen. In diesem Zusammenhang müssen folgende Straßen mit Defiziten benannt werden: Georg -Haar-Str.,... Weiterlesen


Termine

  1. 19:15 - 21:15 Uhr
    Marktstraße 17, 99423 Weimar

    Sitzung der Basisorganisation M17

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:15 - 21:15 Uhr
    Marktstraße 17, 99423 Weimar

    Sitzung der Basisorganisation M17

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:15 - 21:15 Uhr
    Marktstraße 17, 99423 Weimar

    Sitzung der Basisorganisation M17

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:15 - 21:15 Uhr
    Marktstraße 17, 99423 Weimar

    Sitzung der Basisorganisation M17

    In meinen Kalender eintragen

Spenden

Sparkasse Mittelthüringen

Konto-Nr.: 301013608

BLZ: 82051000

IBAN: DE34 8205 1000 0301 0136 08

BIC: HELADEF1WEM