Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tod eines Algeriers in Polizeigewahrsam – LINKE fordert Aufklärung

„Der Mann hätte nach der Anordnung der Staatsanwaltschaft unmittelbar freigelassen werden müssen“, kommentiert Sabine Berninger, Sprecherin für Flüchtlingspolitik und Mitglied des Justizausschusses des Thüringer Landtags, den Todesfall eines Algeriers, der sich am Samstag in einer Gewahrsamszelle der Bundespolizei am Erfurter Hauptbahnhof ereignete. „Nach den bisher vorliegenden Informationen kommt womöglich der Tatbestand der Freiheitsberaubung infrage, möglicherweise auch unterlassene Hilfeleistung durch Wegnahme der Medikamente“, sagt die Abgeordnete weiter. Die Bundespolizei dürfe jemanden nicht einfach in Gewahrsam behalten, bloß weil er gerade fest schlafe. Offenbar habe es sich auch nicht lediglich um Minuten, sondern um Stunden gehandelt. „Ich bin froh, dass die... Weiterlesen


Politisch aktiv werden? Stadtpolitik mitbestimmen? Werde sachkundige_r Bürger_in für DIE LINKE. Stadtratsfraktion!

Die Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Weimar sucht zur Verstärkung ihres Teams sachkundige Bürger_innen für verschiedene Ausschüsse. Als solcher "Ratgeber ohne Mandat" unterstützt man den Stadtrat bei der Meinungsbildung in den Ausschüssen. Konkret werden für die folgenden Ausschüsse sachkundige Bürger_innen gesucht: Jugendhilfeausschuss, Finanz-und Immobilienausschuss, Bau-und Umweltausschuss, Wirtschafts- und Tourismusausschuss, Kulturausschuss, Familien-und Sozialausschuss sowie im Bildungs-und Sportausschuss. Engagierte und interessierte Menschen mit fachlichen Kompetenzen in den aufgezählten Themenbereichen können sich sehr gerne bei uns melden! Einfach anrufen bei Jana Körber (Fraktionsvorsitzende ): 0176-20574148. Diese Arbeit ist ehrenamtlich, bietet aber die Möglichkeit zusammen... Weiterlesen


Hubert Krüger für die Fraktion DIE LINKE im Weimarer Stadtrat

DIE LINKE. Stadtratsfraktion: "Weimar muss ein sicherer Hafen werden!"

Wir, die Fraktion DIE LINKE im Weimarer Stadtrat, unterstützen ausdrücklich die Forderungen der SEEBRÜCKE in ihrer Potsdamer Erklärung. Die Stadt Weimar muss ein sicher Hafen werden und sich überregional und international für den Schutz von Geflüchteten einsetzen, die Repressionen gegen Seenotrettung im Mittelmeer verurteilen und die private Seenotrettung mitfinanzieren. Menschen, die aus Seenot gerettet wurden, müssen in Weimar - nach den Möglichkeiten und Gegebenheiten der Stadt - über die kommunale Verteilungsquote hinaus, ein neues Zuhause finden können. Wie allen Geflüchteten in unserer Stadt muss ihnen der Zugang zu einem fairen, rechtsstaatlichen Asylverfahren und die schnellstmögliche Unterbringung in Wohnungen gewährt werden, um sie baldmöglichst integrieren zu können. Neben... Weiterlesen


Neu erschienen und rezensiert: "Atlas der Migration" erhältlich in der Marktstraße 17

In dem Heft „Atlas der Migration“, welches von der Rosa Luxemburg Stiftung herausgegeben wurde, geht es um genau dieses Thema. Migration. Das Heft hat 50 Seiten und ist sehr angenehm zu lesen, da es viele grafische Darstellungen enthält und die einzelnen Unterthemen recht vielfältig sind. Auch sind die 19 Aufsätze bzw. Artikel aufgrund ihrer verschiedenen Autoren im Schreibstil nicht vollkommen identisch. Dadurch kann man viele Menschen ansprechen, da nicht alle das gleiche interessant oder ansprechend finden. Die Sprache sowie der Ausdruck im Allgemeinen sind nicht sonderlich komplex. Für manche Personen sind die Fakten in diesem Heft eventuell nichts Neues, aber gerade die Grafiken machen die Themen nochmals anschaulicher und auch verständlicher.  Zu Beginn erhält man eine kurze... Weiterlesen


Wir trauern um unsere Genossin Anita Sieb ( 30.12.1928 – 26.05.2019)

Eine treue und immer einsatzbereite Genossin hat uns für immer verlassen. Durch schreckliche Erfahrungen des Krieges geprägt, wurde sie schon mit sehr jungen Jahren Mitglied unserer Partei. 1948 bestand sie das Staatsexamen als Kindergärtnerin, bereits zwei Jahre später wurde sie erstmals Leiterin eines Kindergartens. Ab 1965 leitete sie bis zu ihrem Ruhestand den heutigen AWO-Kindergarten im Kirschbachtal. 20 Jahre lang  engagierte sie sich auch als Stadtverordnete für Bildungs- und Erziehungsinteressen. Ihr reges Interesse an aktuellen Themen bis ins hohe Alter, ihre Offenheit für Veränderungen, ihre Hilfsbereitschaft und  Herzenswärme werden uns stets in Erinnerung bleiben.                 Danke Anita!                                            Die Genossen der BO 48 Weimar sowie... Weiterlesen


Termine

  1. 17:00 - 19:00 Uhr
    AWO - Tagespflege, Ettersburger Str. 31, 99427 Weimar

    Sitzung der Basisorganisation Nord

    In meinen Kalender eintragen
  1. 10:00 - 18:00 Uhr

    Landesparteitag

    In meinen Kalender eintragen

Spenden

Sparkasse Mittelthüringen

Konto-Nr.: 301013608

BLZ: 82051000

IBAN: DE34 8205 1000 0301 0136 08

BIC: HELADEF1WEM