Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE und SPD beschließen in Bad Berka gemeinsame Liste für den Stadtrat

Nils-Christian Engel

Am Freitag trafen sich die Mitglieder der Linken und der SPD zu einer gemeinsamen Aufstellung der Stadtratsliste im Jugend- und Familienzentrum in Bad Berka. Unter dem Motto „Lebenswertes Bad Berka“ wurde zunächst ein Wahl­programm für die zukünftige Kommunalarbeit aufgestellt. Wichtige Kern­themen sind Demokratie und Mitbestimmung, Kinder und Familie, Bauen und Stadtentwicklung sowie Kultur und Tourismus. Zentrale Anliegen sind die dringend notwendige Realisierung der Grundschule am Siedlerweg und der Einsatz gegen eine weitere Erhöhung des Kindergartenbeitrages.

Weiterhin unterstützt die gemeinsame Mitgliederversammlung die Kandidatur von Manuela Seidenath zur Ortsteilbürgermeisterin in Schoppendorf sowie die erneute Kandidatur des Ortsteilbürgermeisters Günter Schmieder in Tannroda. Spitzenkandidat auf der Liste ist der Ingenieur und Kulturmanager Udo Nauber, der die bisherige Fraktion und den Bauausschuss in Bad Berka bereits seit einer Legislatur als Vorsitzender leitet.

„Wir haben ein starkes Team zusammengestellt um die bisher gute Arbeit im Stadtrat weiter auszubauen damit Bad Berka mit seinen Ortsteilen auch weiterhin für Familien und Besucher und Besucherinnen ein attraktiver Standort bleibt.“, so Udo Nauber

Die vollständige Liste für die Stadtratswahl wurde wie folgt gewählt:

 

1. Udo Nauber (DIE LINKE)

2. Karin Pollex (SPD)

3. Klaus Dinor (DIE LINKE)

4. Manuela Seidenath

5. Stefan Biermann (SPD)

6. Felicitas Krüger

7. Günter Schmieder

8. Helga Birkenfeld (DIE LINKE)

9. Thomas Bähr (DIE LINKE)

10. Paul Schäler

11. Stephan Baecke